Mittwoch, 5. Februar 2020

Winter bitte - MMM #28

Im festen Glauben an den bevorstehenden Winter habe ich mich im Dezember an den Zuschnitt der Winterversion meines Oilskin-Parkas gemacht.


Der Schnitt, Modell 124 aus der Burda 01/2016, ist recht weit geschnitten und trägt sich sehr gemütlich.

Diesmal habe ich einen stretchigen Jeansstoff aus dem Vorrat verwendet und dazu einen Rest Plüsch, der für ein Jeans-Patchworkdecke verwendet wurde. Für die Ärmel fand sich noch schwarzer Plüsch aus der Uralt-Kiste, so dass es für ein komplett plüschiges Futter reichte.



Geändert habe ich an dem Schnitt nichts weiter, Schultern und Ärmel habe ich wie schon bei dem ersten Modell schmaler gemacht.


Fast zu schmal, unten am Ärmel passt die Naht, mit der ich das unverzichtbare Strickbündchen eingefügt habe, nur gerade so und nach radikalem Zurückschneiden der Nahtzugaben in den Außenärmel.


Aber das Strickbündchen ist sooo kuschelig und sogar farblich passend geringelt, darauf wollte ich nicht verzichten. Ich habe es wieder aus Wollresten gestrickt, wie schon bei dieser Winterjacke.


Zur besseren Sichtbarkeit habe ich reflektierende Paspeln eingefügt. Und damit die Jacke nicht so ganz und gar düster daher kommt, habe ich alle Nähte mit dickerem Garn in hellgrau abgesteppt. 

 
Die Taschen habe ich vom Kelly Anorak von Closet Case Pattern übernommen (nochmal Danke, Tankja!), allerdings als einfache aufgesetzte Tasche ohne "Blasebalg", dafür mit wollig warmem Innenfutter.

Und damit nicht alles so dunkel, grau und langweilig schlicht daherkommt, habe ich mich an Innentasche und Aufhänger ein klein wenig ausgetobt. 


Das macht mir beim An- und Ausziehen jedesmal gute Laune!

Viel gute Laune macht auch das Stöbern in den Kreationen der anderen Kreativen beim MeMadeMittwoch!

Vielleicht finden sich dort schon erste Frühjahrsmodelle; ich hoffe erstmal auf viele kalte Tage zum Einkuscheln.

Kommentare:

  1. Da ist er ja Dein Plüschparka, den hätte ich heute auch gern, mir ist heute einfach den ganzen Tag kalt... Tolle Farbe, klasse Details, was für eine Arbeit, ich gratuliere zum tollen Parka! Super auch die Schuhe, herrlich, Deine Fotos machen gute Laune! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Cool, der ist ja auch fertig! Sehr schön, und er sieht wirklich unfassbar kuschelig aus!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön! So einen "Rot-mit-Grau-und-bischen-plüschig-Mantel" habe ich auch. Da könnten wir fast im Partnerlook gehen. Der ist jetzt schon das dritte Jahr mein treuer Begleiter. Deinem wünsche ich viel Ausgang.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  4. Ich werde auch noch einen Parka mit Plüschfutter nähen... Auch wenn es nicht wirklich kalt ist dieses Jahr... Bei deinen hübschen Details kann ich mir noch eine menge abschauen, besonders begeistert haben mich die selbst getrickten Bündchen!!! Ganz toll dein Parka... LG Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Plüschteil für kalte Tage! Jetzt muss nur noch der Winter kommen! Die Strickbündchen finde ich besonders toll, das muss ich auch mal ausprobieren.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  6. Wow, ein toller Parka mit viel Liebe zum Detail genäht! Die selbstgestrickten Bündchen sind ja eine super Idee, das muss ich mir unbedingt merken. Sieht richtig kuschelig aus! LG, Bettina

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.