Montag, 1. Februar 2021

Den UFOs an den Kragen

 Schon lange lese ich bei Valomea  still mit und bewundere nicht nur ihre schönen Arbeiten sondern auch die Ausdauer und gute Laune mit der sie sich ihren UFOs widmet.

Ich bin gerade dabei, mein Nähzimmer neu zu sortieren (es ist einfach zu voll....) und habe dafür mal alle angefangenen Teile zusammengesucht. GROSSES ENTSETZEN! Es sind soooo viele :(

Das muss anders werden: maximal 2-3 Ufos will ich rumliegen haben - und dadurch wieder mehr Platz in den Regalen.

Valomea schreibt von nur noch 17 Ufos - da bekomme ich schon Schnappatmung. Damit es sich nicht gar so viel anfühlt, habe ich mich erstmal auf die Projekte beschränkt, die ich für mich nähe. Und für die Motivation ein Ufo-Bingo erstellt - danke für die Idee!

Und tatsächlich konnte ich die Jahresanfangsmotivation nutzen und habe bereits zwei Ufos fertiggestellt:

1. Ufo: Eine Fleecejacke nach einem Burda-Schnitt


                                                                Burdastyle 10/2018 Modell 110

Genauso unförmig wie an der Puppe sieht die Jacke auch an mir aus :-(


Ich habe hinten ein Gummi eingezogen - das hat aber auch nichts gebracht...


Für Blenden und Saumabschlüsse hat die Motivation noch gereicht, der Rest bleibt jetzt so.

Muckelig warm ist sie auf jeden Fall und wird für Hunderunden und ähnliches genutzt werden.

2. Ufo: Ein Wasserfallshirt - auch nach Burda


                                                                 Burda plus H/W 2020 Modell 409

Die Mehrweite für den Wasserfall entsteht durch eingelegte Falten in der Schulternaht.

Außerdem sieht der Schnitt Raffungen an den Seiten vor. Das habe ich auch brav genäht und für untragbar befunden: Die zusätzliche Weite setzt die Plauze richtig schön in Szene *grusel*


Also habe ich die Gummis in den Seitennähten wieder rausgetrennt, das T-Shirt 16 cm gekürzt, gesäumt und FERTIG :-)


 Passt, sieht gut aus - was will frau mehr.


Damit verzeichnet mein Motivationsbingo schon zwei Haken, ich freu mich! Bis Ende des Jahres will ich alle Ufos fertig gestellt haben. Der "Gruppenzwang" sollte für die nötige Motivation sorgen :-)

Wir lesen uns!

Nicht fehlen soll der obligatorische Hinweis: Alle Schnitte und Materialien sind selbst gekauft.


Kommentare:

  1. Gute Idee! Viel Erfolg und Kielo Wrap Dress unbedingt fertig nähen ,das ist so schön!
    Ich zumindest 2 Ufos entsorgt......
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Super! Da bist Du ja richtig gut eingestiegen in das UFO-Jahr. Mit einem 16er Bingo kommst Du vielleicht gut zurecht? Ich freue mich jedenfalls schon auf Deine Latzröcke!
    Gutes Gelingen
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Die Burda-Schnitte waren ja etwas unkooperativ. Ich hoffe die anderen Teile laufen besser.
    Ufo-Bingo, Was für eine gute Idee! Das muss doch zu schaffen sein! Viel Erfolg
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. Das Ufo-Bingo ist ja eine tolle Idee! Ich muss auch mal in meine Ufo-Ecke gucken ... ohjehoje!
    Diese Burda-Jacke habe ich auch genäht und ich finde sie einfach deutlich kastiger, als sie im Heft wirkt. Meine ist mit Steppfutter, damit zwar immer noch weit, aber immerhin "steht" das Ganze und fällt nicht so zusammen. Deine finde ich trotzdem schön :)
    Das Shirt finde ich auch hübsch! Der geometrische Stoff ist ein toller Kontrast zum weichen Wasserfall.
    Viel Erfolg weiterhin mit den Ufos :D

    AntwortenLöschen
  5. Yaay, das sieht doch nach Fortschritt aus. Das Wasserfallshirt möchte ich bei Gelegenheit gerne mal anprobieren. Und sieh's doch mal so: Wenn Du Ufo's hast, dann hast du zumindest mal was genäht. Ich hab weder Ufos noch Nählust...
    Weiter viel Erfolg - und: Dranbleiben!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe mir hleich mehrere Bingod für alle die Projekte, die materislmässig vorhanden sind, gemacht. Das motiviert schon. Auch, weils dann endlich wieder Platz gibt...
    Burda passt bei mir selten. Das gibts
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.