Mittwoch, 10. März 2021

FJKA - mühsam nährt sich..

 Und schon ist das dritte Treffen zum FJKA auf dem MeMadeMittwoch-Blog fast wieder vorbei...

Ich bin nicht ganz so weit gekommen wie geplant - obwohl... eigentlich doch 😏


Der Ringelpulli ist fertig gestrickt. So weit so gut.

Aber....

 

... das ist halt der Nachteil an Ringelpullis aus vielen Resten, die gefühlt 375 Fäden 😆. Ich habe bereits angefangen, sie zu vernähen. Dann brauche ich noch eine Blende am Ausschnitt - wie die aussehen soll, weiß ich auch noch nicht.


Und ein bisschen zu kurz ist mir der Pulli auch, da werde ich wohl unten noch ein Stück anstricken.

Trotz allem habe ich das eigentliche UFO, dem ich nun endlich mal an den Kragen will, schon aus seiner Ecke befreit.


 

Vor einigen Jahren hatte ich aus Ito Kinu und Ito Shio ein Jäckchen angefangen. Und bin ums Verrecken nicht weitergekommen. Bis ich das Ganze letztes Jahr aufgeribbelt habe und ganz neu gestartet bin.

Der Stand jetzt: bis zu den Armlöchern fehlen noch 3 cm, dann kann ich Vorder- und Rückenteile trennen. Das Gestrick fühlt sich wunderbar an und ich kann mir gut vorstellen, dass sich diese Mischung (ein dickerer Seidenfaden und ein ganz feiner Merinofaden) super trägt, wenn es wärmer wird. Aber es "flutscht" halt nicht. Das Seidengarn ist unregelmässig dick, das bremst beim Stricken schon. Und dann ist das gute Stück auch noch schwarz. Nun ja. 

Ich brauche unbedingt ein schwarzes Jäckchen (schon gaaaanz lange!) also werde ich mich da jetzt tapfer durchbeißenstricken.

Diese Jacke will ich übrigens nachstricken: Vor Jahren bei Feinkost Albrecht gekauft und immer noch gern getragen.

Ich bleibe also am Ball und werde die Strickpausen nutzen, um zu gucken wie es bei den anderen Strickerinnen voran geht.

Kommentare:

  1. Ja, das Fäden vernähen ist bei einem Ringelpulli definitiv kein Vergnügen; ich leide mit dir.
    Farblich finde ich dein Reste-Pullöverchen aber sehr hübsch und ich würde wohl eine dunkle Farbe für die Ausschnittblende wählen.
    Beim zweiten Jäckchen wünsche ich dir gutes Gelingen; einen schwarzen Allrounder kann man immer gebrauchen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Fäden vernähen versuche ich immer zu vermeiden. Aber Dein Restpulli gefällt mir. Vielleicht sollte ich mich überwinden und meine Reste auch verstricken? LG Gabi

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.